Marine Science Training Network

 

Marine Science Training Network

 

HYDRA Institut für Meereswissenschaften in Zusammenarbeit mit KAI Marine Services

Das Marine Science Training Network verknüpft

Küstenforschung an der Feldstation und Forschungsexpeditionen mit dem Segelschiff

 

Unser Ziel ist es, die Kräfte beider Institutionen zu vereinen, um das Angebot professioneller Ausbildung auf höchstmöglichem Niveau auszuweiten. Seit über zwei Jahrzehnten stellen das HYDRA Institut für Meereswissenschaften und KAI Marine Services ihre Zuverlässigkeit, die Qualität der Ausbildung und die Sicherheit ihrer Aktivitäten unter Beweis.

Das HYDRA Institut für Meereswissenschaften ist als private Institution fest eingebettet in das Ausbildungssystem der deutschsprachigen Länder, Italiens und Europas vor allem im Bereich der Meeresbiologie und verwandter Fachgebiete. An der meeresbiologischen Feldstation auf Elba wurden seit 1995 mehr als 10.000 Studenten, zusammen mit ihren Lehrern und Professoren, an den Lebenraum Meer herangeführt. Die HYDRA-Kurse werden von vielen Universitäten als studienäquivalente Leistungen anerkannt und mit Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer System (ECTS) angerechnet. Die Mitarbeiter von HYDRA besitzen tiefgehende Kenntnisse und weitreichende Erfahrungen in der Flachwasserforschung und haben über 100 wissenschaftliche Projekte im Mittelmeer und weltweit durchgeführt oder daran teilgenommen. Die HYDRA Feldstation Centro Marino Elba ist offizielles Ausbildungszentrum für den European Scientific Diver (ESD/AESD) nach den Standards des European Scientific Diving Panel durch die Italienische Vereinigung Wissenschaftlicher Taucher (AIOSS). Wissenschaftskommunikation ist ein weiteres wichtiges Fachgebiet. HYDRA liefert Texte, Fotos, Illustrationen und Filmaufnahmen an eine Vielzahl wissenschaftlicher Zeitschriften, Nachrichtenmagazine, Ausbildungsprogramme, Lehrbücher und für Poster. HYDRA hat an der Recherche, Vorbereitung und Durchführung von mehr als 50 internationalen Fernsehproduktionen mitgewirkt. Einige der Filme gewannen höchste internationale Auszeichnungen, wie z.B. die "Palme d'Or" am Festival d'Image Sous-Marin in Antibes. Die Zusammenarbeit mit KAI Marine Services eröffnet die Möglichkeit, unsere Aktivitäten auf die Hochsee und das offene Meer auszuweiten und an der Erstellung eines neuen Kursprogramms an Bord ihrer Schiffe mitzuwirken.

KAI Marine Services ist eine private Consulting- und Meeresforschungsorganisation mit Sitz in Spanien. KAI Consulting stellt Kenntnisse zur Verfügung, um neuartige Lösungen für aktuelle Umweltprobleme zu entwickeln. Ihre Aufgabe sehen sie im Aufspüren neuer Strategien, in der Bereitstellung geeigneter Maßnahmen und der Konzeption machbarer Lösungen, um Entwicklung im Einklag mit dem Schutz der Meeresumwelt und -kultur zu ermöglichen. Mit über 23 Jahren Erfahrung in diesem Bereich bietet das Team von KAI ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen im Umweltbereich an, wie die Gestaltung, Verhandlung und Implementierung nachhaltiger Politik- und Managementstrategien, die Entwicklung von Raumplanungsszenarien, von Überwachungsprogrammen und Bestandserfassungen von Meeresbereichen, Durchführung von Umweltgutachten und sozio-ökonomischen Studien, Umweltmonitoring, Ausbildung und speziellen Trainingsprogrammen. Mit der Anwendung neuer Technologien auf ökosystembasiertes Management ist KAI Consulting auf die Entwicklung von Managementplänen spezialisiert und darauf, den Dialog zwischen Interessengruppen zu befördern und zu koordinieren, und tragfähige Verbindungen zwischen Lobbyisten, Wissenschaftlern, Nutzern der Meeresumwelt, nationalen und internationalen Rahmenprogrammen für nachhaltige Entwicklung und zum Schutz des Natur- und Kulturerbes zu schaffen.

KAI Expeditions: Jedes Jahr organisiert KAI im Rahmen ihrer Forschungs- und Naturschutzprogramme eine Expeditionsreihe, die speziell ausgerichtet sind auf Studenten des Bologna-Prozesses der Europäischen Union und des akademischen Systems der USA. Gruppen von bis zu 8 Studenten haben die einzigartige Möglichkeit, an der praktischen Ausbildung an Bord des 98 ft/30m Segelschiffes "Luis Ginillo" unter Anleitung der KAI-Forscher und eingeladener Spezialisten aus den Reihen der Partner von KAI teilzunehmen. Im Kursprogramm stehen zwei einwöchige Module zur Auswahl: "Discovering the open seas" (Modul I) und "Advanced course on tracking of great pelagics" (Modul II).


Für weitere Informationen schreiben Sie uns bitte eine E-mail.

 

 

 

Programm der letzten gemeinsamen Veranstaltungen: